nach oben
Ihr Fachanwalt für Erbrecht in München Ihr Fachanwalt für Erbrecht in München - Bernhard Klinger

Bernhard F. Klinger
Fachanwalt für Erbrecht, Spezialist für Pflichtteilsrecht, Spezialist für Testamentsgestaltung, zertifizierter Testamentsvollstrecker

Tel.: 089 2101020

Empfehlung durch FOCUS„Top-Erbrechts-Anwalt mit hoher Fachkompetenz und Expertise im Erbrecht“

Empfehlung durch WIRTSCHAFTSWOCHE: „Eine der 25 Top-Kanzleien für Erbrecht bundesweit“

STIFTUNG WARENTEST: "Anwaltssuche - Der beste Weg zum Anwalt"

Erfahrungen & Bewertungen zu Erbrecht München - Bernhard F. Klinger - Fachanwalt für Erbrecht
Bernhard F. Klinger (Herausgeber), 2013

Münchener Prozessformularbuch Erbrecht, 3. Auflage

Münchener Prozessformularbuch Erbrecht, 3. AuflageErschienen: 2013
im Verlag: C.H. Beck
zum Preis von: 149.00 €
Buch bestellen: [ WEBSITE DES VERLAGES ]

Zum Werk

Das Münchener Das Münchener Prozessformularbuch zum Erbrecht enthält alle relevanten Formulare für den forensisch tätigen Anwalt. Sowohl der Berufsanfänger als auch der Fachanwalt im Erbrecht erhält umfangreiche Muster, die nahezu alle praxisrelevanten Fallgestaltungen prägnant darstellen. Der systematische Aufbau nach Anspruchsberechtigten erleichtert den schnellen Zugriff auf das einschlägige Muster. Das Werk enthält eine CD-ROM, mit allen Mustenr (ohne Anmerkungen). Die Arbeit mit der CD-ROM bringt Zeitersparnis für den Nutzer, da sich das jeweilige Formular schnell auffinden und mühelos bearbeiten lässt Das Werk gliedert sich wie folgt:

  • Anbahnung und Begründung des Mandats 
  • Informationsbeschaffung, Akteneinsichtsrechte und Erbenermittlung 
  • Erbrechtliche Auskunftsansprüche gegen Private 
  • Maßnahmen im Zusammenhang mit letztwilligen Verfügungen 
  • Die Ausschlagung der Erbschaft 
  • Ermittlung und Sicherung des Nachlasses 
  • Das Erbscheinsverfahren 
  • Die Erbenfeststellungsklage 
  • Erbfall und Grundbuchberichtigung 
  • Der Alleinerbe – Durchsetzung und Abwehr seiner Ansprüche 
  • Der Miterbe – Durchsetzung und Abwehr seiner Ansprüche 
  • Der Vorerbe – Durchsetzung und Abwehr seiner Ansprüche 
  • Der Nacherbe – Durchsetzung und Abwehr seiner AnsprücheDer Erbvertragserbe – Durchsetzung und Abwehr seiner Ansprüche 
  • Der Vermächtnisnehmer – Durchsetzung und Abwehr seiner Ansprüche 
  • Der Pflichtteilsberechtigte – Durchsetzung und Abwehr seiner Ansprüche 
  • Die Rückforderung lebzeitiger Zuwendungen 
  • Die Testamentsvollstreckung 
  • Die Haftung des Erben 
  • Der Nachlassgläubiger – Durchsetzung und Abwehr seiner Ansprüche 
  • Die Zwangsvollstreckung in Erbsachen

 

Vorteile auf einen Blick

  • Gliederung nach Beratungssituation 
  • für alle Verfahren geeignet 
  • mit allen aktuellen erbrechtlichen Änderungen

 

Zur Neuauflage

Die Neuauflage enthält zahlreiche neue Entscheidungen und Aktualisierungen der Formulare. Die Europäische Erbrechtsverordnung ist eingearbeitet und bringt Veränderungen z.B. beim Europäischen Nachlasszeugnis.. Zu den Autoren Herausgeber und Autoren sind ausgewiesene Spezialisten im Erbrecht.

 

Zielgruppe

Für Rechtsanwälte, Richter und Testamentsvollstrecker.

Herausgegeben von Bernhard F. Klinger, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht (www.RAKlinger.de). Laut Magazin "WIRTSCHAFTSWOCHE" eine der "25 TOP-Kanzleien für Erbrecht" in Deutschland (Heft 51/2009): http://www.wiwo.de/finanzen/top-kanzleien-fuer-erbrecht-416975/

Rezensionen: "(...) Die Arbeit mit der CD-ROM bringt Zeitersparnis für den Nutzer, da sich das jeweilige Formular schnell auffinden und bearbeiten lässt. Die Neuauflage enthält zahlreiche neue Entscheidungen und Aktualisierungen der Formulare. Auch die Europäische Erbrechtsverordnung, die Veränderungen etwa beim Europäischen Nachlasszeugnis bringt, wurde eingearbeitet."
in: NJW-aktuell 33/2013, zur 3. Auflage

  • "(...) Fazit: Die Neuauflage erfüllt die hochgesteckten Erwartungen des Erbrechtspraktikers. Sie richtet sich keineswegs nur an den Berufseinsteiger, der für den ersten Zugriff einen Überblick sucht. Auch der „Routinier", der sich in seiner Praxis täglich mit dem Erbrecht beschäftigt, wird wertvolle Hinweise finden und sich Formulierungsarbeit ersparen. Das Prozessformularbuch ist auf dem Weg zu einem Standardwerk, das eine neue Auflage verdient, sobald die Praxis erste Erfahrungen mit den Auswirkungen der Erbrechtsreform gesammelt hat. un-schenswert wäre, dann auch das Erbschaftsteuerrecht ausführlicher zu berücksichtigen."
    Rechtsanwälte Dr. Andreas Frieser und Dr. Sebastian Fuhrmann, in: FamRZ, Zeitschrift für das gesamte Familienrecht 15/ 2010, zur 2. Auflage 2009

  • Expertenstimmevon Rechtsanwalt Bernhard Töpper, zur 2. Aulfage 2009:
    "Das Prozessformularbuch Erbrecht, verfaßt von einem hervorragenden Autorenteam aus Rechtsanwälten, Notaren, Steuerberatern und Richtern, bietet bei der erbrechtlichen Fallbearbeitung unmittelbare praxisorientierte Hilfestellung. In dem umfangreichen, 1235 Seiten starken Nachschlagewerk findet sich eine Fülle von fundierten In- formationen, Lösungshinweisen und praxiserprobten Formularen zu allen Rechtsfragen des Erbrechts.

    Die ersten Kapitel A. bis C. bringen Erläuterungen rund um die Mandats- übernahme, die Informationsbeschaffung und zu erbrechtlichen Aus- kunftsansprüchen. In den folgenden Kapiteln ( D. bis F. ) geht es vor allem um letztwillige Verfügungen und die Ausschlagung der Erbschaft. Welche Maßnahmen zum Nachweis des Erbrechts und zur Berichtigung des Grundbuchs ergriffen werden können, wird höchst anschaulich in den Kapiteln G. bis I. dargestellt. Es folgen Erläuterungen zur Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen des Allein- und Miterben, des Vor- und Nacherben, des Vermächtnisnehmers sowie des Pflichtteilsberechtigten( Kapitel J. bis P.). Danach werden im Kapitel Q. Rechtsfragen behandelt, wenn es um die Rückforderung lebzeitiger Zuwendungen geht. Dem Thema Testamentsvollstreckung ist das Kapitel R. gewidmet. Um die Haftung des Erben und die anwaltliche Beratung von Nachlassgläubigern drehen sich die Kapitel S. und T.; den Abschluß bilden im Kapitel U. Muster-Formulare rund um die Zwangsvollstreckung in Erbsachen.
    Durch die umfangreichen, verfahrens- und materiellrechtlichen Anmer- kungen, die sich jeweils an die einzelnen Muster-Formulare anschließen, wird das Ziel des Handbuchs erreicht: Eine praxisnahe Verbindung von theoretischen Erläuterungen mit konkreten Arbeitshilfen. Insgesamt ist der "Klinger" für jeden Erbrechtspraktiker eine zuver- lässige und unverzichtbare Fundgrube."

  • "(...) Jedem der mit Erbrecht zu tun hat, ist das Werk zu empfehlen. Auch der Rezensent hatte es sofort käuflich erworben, bevor er das kostenlose Rezensionsexemplar erhielt."
    in: ZEV, Zeitschrift für Erbrecht und Vermögensnachfolge 05/ 2010, zur 2. Auflage 2009

  • "(...) Als Fazit empfiehlt sich das Prozessformularbuch nicht nur für den in erbrechtlichen Verfahren und Prozessen unerfahrenen Rechtsanwalt. Auch für den auf diesem Rechtsgebiet erfahrenen Rechtsanwalt empfiehlt es sich aufgrund der eingangs genannten. Gesetzesänderungen als aktuelle und kommentierte Arbeitshilfe."
    Christian Hundt Richter am Amtsgericht, in: Justizministerialblatt für Hessen 02/ 2010, zur 2. Auflage 2009

  • "(...) Das Werk erleichtert die tägliche Arbeit und gibt dabei wertvolle Hinweise zum geltenden Recht und zur Prozesstaktik.(...)"
    in: KUSELIT ZID 01/ 2010, zur 2. Auflage 2009

  • "(...) Die Neuauflage berücksichtigt die Änderungen durch die geplante Reform des Verjährungs- und Pflichtteilsrechts und die Änderungen durch das FamFG, die sich auf nachlassgerichtliche Verfahren beziehen. Alle Muster sind auch auf der beigefügten CD-ROM enthalten und lassen sich problemlos bearbeiten."
    in: Neue Wirtschaftsbriefe 51/ 2009, zur 2. Auflage 2009

  • "(...) Obwohl der Schwerpunkt des Buches auf den streitigen Verfahren liegt, kann es auch dem Notar in Verfahren der freiwilligen Gerichtsbarkeit gute Hilfestellung leisten."
    Notarassessor Dr. Jens Tersteegen, in: Informationsdienst des deutschen Notarinstituts 22/ 2009, zur 2. Auflage 2009

  • "(...) Beide Werke sind ein Muss für jede erbrechtlichc Bibliothek und werden gewiss gerne und häufig von dem juristischen Berater zu Rate gezogen."
    RA Dr. Claus Henrik Horn, in: Erbrecht, Ausgabe 5/2007, zur 1. Auflage

  • „(...) Mit dem Werk ist jeder Rechtspraktiker bei Erbstreitigkeiten gut gerüstet.“
    Professor Walter Böhringer, in: Zeitschrift für das Notariat in Baden-Württemberg, 7/2005, zur 1. Auflage

  • „(...) Das vom Herausgeber und seinen achtzehn, als Rechtsanwalt, Notar, Steuerberater und Richter tätigen Autoren verfasste Werk gliedert sich übersichtlich in die einzelnen praxisrelevanten erbrechtlichen Problemkomplexe und deckt so alle relevanten Bereiche von der Begründung des Mandats bis zur Zwangsvollstreckung in Erbsachen ab. (...) Insgesamt ist es dem Herausgeber und seinen Autoren also gelungen, ein Werk zu schaffen, welches dem auf dem Gebiet des Erbrechts tätigen Praktiker sowohl die tägliche Arbeit erleichtert als auch wertvolle Hinweise zum geltenden Recht und prozesstaktischem Verhalten gibt.“
    Professor Dr. Dirk Olzen, in: Juristische Rundschau, Heft 11/2004, zur 1. Auflage

  • „(...) ist das Buch auch bestens dafür geeignet, sich bei stetigen Fragen des Erbrechts einen Überblick über den Rechtssprechungs- und Meinungsstand zu verschaffen. Es sollte bei jedem Anwalt stehen, der auf dem Gebiet des Erbrechts tätig ist.“
    Dr. Hans Klingelhöffer, in: ZS f. Erbrecht und Vermögensnachfolge, Heft 10/ 2004, zur 1. Auflage

  • „(...) Der im Erbrecht tätige Anwalt wird bei seiner Arbeit auf den vierten Band des Münchner Prozeßformularbuchs nicht verzichten.“
    In: www.karriere-jura.de, 08/ 2004, zur 1. Auflage

  • Expertenmeinung von Rechtsanwalt Ulrich Gabriel, zur 1. Auflage:
    Das Münchner Prozeßformularbuch erscheint in zweiter Auflage in sieben Bänden. Der vierte Band befaßt sich mit dem Erbrecht. Die für dieses Rechtsgebiet in dem einbändigen Prozeßformularbuch enthaltenen Muster sind erheblich erweitert. Es stehen nun alle in der Praxis gebräuchlichen Muster zur Verfügung.
    Jeder Band wird mit einer CD-Rom ausgeliefert, auf der sämtliche Mustertexte zusammengefaßt sind. Hierdurch wird die Anwendung nicht nur erleichtert, es entsteht durch die Suchfunktion ein zusätzlicher Zeitgewinn bei der täglichen Arbeit. Besonders hervorzuheben sind die umfangreichen Anmerkungen zu den einzelnen Formulartexten, in denen die für die Bearbeitung des konkreten Falles wichtigen verfahrens- und materiellrechtlichen Gesichtspunkte ebenso erläutert werden, wie Fragen des Steuer- und Kostenrechts. Hinweise auf alternative Regelungen, besondere erbrechtliche Probleme und Haftungsrisiken bieten wertvolle Unterstützung.
  • Der im Erbrecht tätige Anwalt wird bei seiner Arbeit auf den vierten Band des Münchner Prozeßformularbuchs nicht verzichten.



  • ← zurück

    Auszeichnungen:

    Magazin FOCUS
    Magazin Wirtschaftswoche

    Fachbuchautor:

    Beck Verlag
    Linde Verlag - Stern-Ratgeber

    Mitglied:

    Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V.
    Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V.