nach oben

Berechnung des Pflichtteils und Bestimmung der Höhe

Zur Berechnung des Pflichtteils muss zunächst die sogenannte Pflichteilsquote ermittelt werden:

  • Die Pflichtteilsquote entspricht der Hälfte der gesetzlichen Erbquote, die gelten würde, wenn der Erblasser ohne Testament verstorben wäre (ausführliche Informationen zur gesetzlichen Erbquote finden Sie hier).
  • Für die Höhe der Pflichtteilsquote kommt es also darauf an, 
    • ob der Erblasser bei seinem Tod verheiratet war und falls ja, in welchem ehelichen Güterstand er gelebt habt, 
    • wieviele (eheliche, nichteheliche, adoptierte) Kinder der Erblasser hinterlassen hat.

Um anschließend den Pflichtteilsanspruch beziffern zu können, wird der Wert des sogenannten Nettonachlasses mit der Pflichtteilsquote multipliziert:

  • Der Nettonachlass (auch "Reinnachlass" genannt) ergibt sich aus der Differenz zwischen dem Nachlasswert (auch "Aktivnachlass" genant) und den Nachlassverbindlichkeiten (auch "Passivnachlass" genannt).

Diese Berechnung des Pflichtteils wird in folgendem Video näher erläutert:





Pflichtteilsrechner

Nachfolgend finden Sie einen Pflichtteilsrechner mit dem Sie die Pflichtteilsquote und die Höhe des Pflichtteilanspruchs berechnen können. Wählen Sie dazu die zutreffenden Felder aus:

  • Berechnung für den Ehegatten des Verstorbenen
    • Der Verstobene lebte in Zugewinngemeinschaft (= gesetzlicher Güterstand, da kein Ehevertrag geschlossen wurde.)
      • Der Verstorbene hat ein oder mehrere Kinder hinterlassen.
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/8 + Zugewinnausgleichsanspruch des Ehegatten.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat keine Kinder hinterlassen. Es leben mindestens ein Elternteil oder ein Geschwisterteil (oder Abkömmlinge der Geschwister).
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/4 + Zugewinnausgleichsanspruch des Ehegatten.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat keine Kinder, keine Eltern, keine Geschwister (oder Abkömmlinge von diesen) und keine Großeltern hinterlassen.
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 3/8 + Zugewinnausgleichsanspruch des Ehegatten.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
    • Der Verstorbene lebte in Gütertrennung.
      • Der Verstorbene hat 1 Kind hinterlassen.
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/4.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat 2 Kinder hinterlassen.
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/6.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat 3 Kinder hinterlassen.
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/8.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat 4 Kinder hinterlassen.
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/10.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat keine Kinder hinterlassen. Es leben mindestens ein Elternteil oder ein Geschwisterteil (oder Abkömmlinge der Geschwister).
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/4.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat keine Kinder, keine Eltern, keine Geschwister (oder Abkömmlinge von diesen) und keine Großeltern hinterlassen.
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/2.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
    • Der Verstorbene lebte in Gütergemeinschaft.
      • Der Verstorbene hat ein oder mehrere Kinder hinterlassen.
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/8.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat keine Kinder hinterlassen. Es leben mindestens ein Elternteil oder ein Geschwisterteil (oder Abkömmlinge der Geschwister).
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/4.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat keine Kinder, keine Eltern, keine Geschwister (oder Abkömmlinge von diesen) und keine Großeltern hinterlassen.
        • Die Pflichtteilsquote des Ehegatten beträgt 1/2.

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
  • Berechnung für Kinder des Verstorbenen
    • Der Verstorbene hatte einen Ehepartner
      • Der Verstobene lebte in Zugewinngemeinschaft (= gesetzlicher Güterstand, da kein Ehevertrag geschlossen wurde)
        • Der Verstorbene hat 1 Kind hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote des Kindes beträgt 3/8.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
        • Der Verstorbene hat 2 Kinder hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote für jedes Kind beträgt 3/16.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
        • Der Verstorbene hat 3 Kinder hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote für jedes Kind beträgt 1/8.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
        • Der Verstorbene hat 4 Kinder hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote für jedes Kind beträgt 3/32.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene lebte in Gütertrennung.
        • Der Verstorbene hat 1 Kind hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote des Kindes beträgt 1/4.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
        • Der Verstorbene hat 2 Kinder hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote für jedes Kind beträgt 1/6.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
        • Der Verstorbene hat 3 Kinder hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote für jedes Kind beträgt 1/8.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
        • Der Verstorbene hat 4 Kinder hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote für jedes Kind beträgt 1/10.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene lebte in Gütergemeinschaft.
        • Der Verstorbene hat 1 Kind hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote des Kindes beträgt 3/8.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
        • Der Verstorbene hat 2 Kinder hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote für jedes Kind beträgt 3/16.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
        • Der Verstorbene hat 3 Kinder hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote für jedes Kind beträgt 1/8.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
        • Der Verstorbene hat 4 Kinder hinterlassen.
          • Die Pflichtteilsquote für jedes Kind beträgt 1/10.

            Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
    • Der Verstorbene hat keinen Ehepartner hinterlassen.
      • Der Verstorbene hat 1 Kind hinterlassen.
        • Pflichtteilsquote des Kindes: 1/2

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat 2 Kinder hinterlassen.
        • Pflichtteilsquote für jedes Kind: 1/4

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat 3 Kinder hinterlassen.
        • Pflichtteilsquote für jedes Kind: 1/6

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:
      • Der Verstorbene hat 4 Kinder hinterlassen.
        • Pflichtteilsquote für jedes Kind: 1/8

          Die Höhe des Nettonachlasses (= Nachlassvermögen abzüglich Nachlassschulden) beträgt:


Berechnung der Pflichtteilsquote im Überblick

Es muss also immer erst festgestellt werden, wie hoch der gesetzliche Erbteil einer Person wäre, die ihren Pflichtteil verlangt, und das wiederum ist abhängig davon, wie viele Erbberechtigte es neben den Erb- und Pflichtteilsberechtigten gibt und in welcher Konstellation sie zueinander stehen (Ehepartner/Kinder des Verstorbenen).

Besonderheiten bestehen für Eheleute mit Zugewinngemeinschaft. Für die Höhe des Pflichtteils des überlebenden Ehegatten kommt es darauf an, in welchem Güterstand die Eheleute beim Tod des Erblassers oder der Erblasserin gelebt haben. Lebten die Eheleute im gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft, so erhöht sich der gesetzliche Erbteil des Überlebenden durch den pauschalierten erbrechtlichen Zugewinnausgleich um ein Viertel. Die nachfolgende Tabelle erläutert die Abhängigkeit der Pflichtteilsquote vom ehelichen Güterstand:

 

Die nachfolgende Tabelle erläutert die Abhängigkeit der Pflichtteilsquote vom ehelichen Güterstand und der Zahl der Kinder.

Ehelicher Güterstand des Erblassers

im Todesfall

Pflichtteilsquote je Kind

(wenn der Erblasser im Erbfall verheiratet war)

Pflichtteilsquote des längerlebenden Ehegatten

(neben Abkömmlingen)

 

bei 1

Kind

bei 2

Kindern

bei 3

Kindern

 

Gesetzlicher Güterstand

(= Zugewinngemeinschaft)

 

1/4

 

1/8

 

1/12

 

1/8

 

Gütertrennung

 

1/4

 

1/6

 

1/8

bei 1 Kind:

1/4

bei 2 Kindern:

1/6

bei 3 und mehr Kindern:

1/8

 

Gütergemeinschaft

 

 

3/8

 

3/16

 

3/24

 

1/8



Auszeichnungen:

Magazin FOCUS
Magazin Wirtschaftswoche

Fachbuchautor:

Beck Verlag
Linde Verlag - Stern-Ratgeber

Mitglied:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V.
Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V.