nach oben
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z |
Gefundene Begriffe

Offene Schrift

ist eine Schrift, die dem Notar mit der Erklärung übergeben wird, dass sie den eigenen letzten Willen enthält. Offen ist die Schrift dann, wenn der Notar diese lesen und zur Kenntnis nehmen kann. Verschlossen ist sie dann, wenn sie dem Notar in einem verschlossenen Umschlag übergeben wird. Der Notar beukundet die Übergabe der Schift. Damit hat der betreffende dann ein wirksames Testament errichtet. Auf dieser Weise kann auch ein maschinengeschriebenes Testament in wirksamer Form errichtet werden.

Auszeichnungen:

Magazin FOCUS
Magazin Wirtschaftswoche

Fachbuchautor:

Beck Verlag
Linde Verlag - Stern-Ratgeber

Mitglied:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V.
Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V.