nach oben

Gefundene Begriffe

Ihr Fachanwalt für Erbrecht in München Ihr Fachanwalt für Erbrecht in München - Bernhard Klinger

Bernhard F. Klinger
Fachanwalt für Erbrecht, Spezialist für Pflichtteilsrecht, Spezialist für Testamentsgestaltung, zertifizierter Testamentsvollstrecker

Tel.: 089 2101020

Empfehlung durch FOCUS: „Top-Erbrechts-Anwalt mit hoher Fachkompetenz und Expertise im Erbrecht“

Empfehlung durch WIRTSCHAFTSWOCHE: „Eine der 25 Top-Kanzleien für Erbrecht bundesweit“

STIFTUNG WARENTEST: "Anwaltssuche - Der beste Weg zum Anwalt"

Erfahrungen & Bewertungen zu Erbrecht München - Bernhard F. Klinger - Fachanwalt für Erbrecht
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N |   O   | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z |

Ordentliche Testamente

Man unterscheidet zwischen ordentlichen und außerordentlichen Testamenten. Ordentliche Testamente sind notarielle Testamente oder Testamente, welche der Erblasser selbst errichtet hat.

Sie sind abzugrenzen von den außerordentliche Testamenten. Bei diesen handelt es sich in der Regel um Notfalltestamente. Zu den außerordentliche Testamenten zählen

1. das Nottestament vor dem Bürgermeister

2. das Nottestament vor drei Zeugen

3. das Nottestament auf See

Beispiel: Der Erblasser ist verunglückt und kann nicht mehr schreiben. Er droht zu sterben. Ein Notar ist so schnell nicht erreichbar. Er kann dann durch mündliche Erklärungen gegenüber drei Zeugen seinen letzten Willen mündlich äußern.

Ein außerordentliches Testament ist zeitlich nur befristet wirksam. Es wird unwirksam, wenn seit der Errichtung drei Monate verstrichen sind und der Erblasser noch lebt. Die Wirksamkeitsdauer verlängert sich um die Zeit, in der der Erblasser außer Stande ist, ein Testament vor einem Notar zu errichten.

Auszeichnungen:

Magazin FOCUS
Magazin Wirtschaftswoche

Fachbuchautor:

Beck Verlag
Linde Verlag - Stern-Ratgeber

Mitglied:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V.
Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V.