nach oben

Tipps & News

Erbschaftsteuerreform tritt zum 01.01.2009 in Kraft

Die Reform der Erbschaftsteuer kann wie geplant Anfang 2009 in Kraft treten. Bundespräsident Horst Köhler hat das Gesetz «über die Weihnachtsfeiertage» unterschrieben, teilte das Bundespräsidialamt am Montag mit. Der Bundespräsident habe «keine durchgreifenden Bedenken» gehabt, «die ihn an der Ausfertigung gehindert hätten», sagte ein Sprecher. Das Gesetz kann nun im Bundesanzeiger veröffentlicht werden und vom 1. Januar an gelten. Die Reform der Erbschaftsteuer war im Bundesrat bereits am 5. Dezember ver ...



Reflexionen zur Erbschaftsteuerreform

Die Erbschaftsteuerreform – der große Wurf oder eine Mogelpackung? Bereits seit Mai 2002, also seit fast 7 Jahren, wurde in Fachkreisen und in der Öffentlichkeit die Frage diskutiert, ob das bestehende Schenkungs- und Erbschaftsteuerrecht verfassungswidrig ist. Anlass war ein entsprechender Vorlagebeschluss des Bundesfinanzhofs. Seitdem herrschte große Unsicherheit und Konfusion in der Bevölkerung. Immobilien wurden bei der Berechnung der Erbschaft- und Schenkungsteuer privilegiert. Die heranzuziehenden Werte lagen häufig 30 bis ...



Telefonaktion bei Mannheimer Morgen

Telefonaktion mit unseren Mitgliedern: Experten-Tipps zur ErbschaftssteuerMannheim. Der Bundesrat hat die Reform der Erbschaftssteuer abgesegnet - aber was sich ab 1. Januar wirklich ändert, bleibt offen. Noch fehlt die Unterschrift von Bundespräsident Horst Köhler unter das Gesetz, und neben verfassungsrechtlichen Bedenken gibt es auch noch zahlreiche offene Fragen zur Auslegung des Gesetzes im Einzelfall.Für welche Verwandten gelten welche Freibeträge? Wie verhält es sich zu ...



Patientenverfügung: Bundestag debattiert am 19.12.2008

Am Freitag, 19.12.2008 wird der Bundestag während seiner Sitzung über die beiden vorliegenden Anträge zur gesetzlichen Verankerung der Patientenverfügung beraten. Quelle: http://www.bundestag.de/parlament/plenargeschehen/to/197.html  ...



Erbschaftsteuerreform und die neuen Freibeträge und Tarife

Soeben hat der Bundesrat der bereits vom Bundstag verabschiedeten Erbschaftsteuerreform zugestimmt, so dass das Gesetz nun zum 1.9.2009 in Kraft treten kann. Die dann gültigen Freibeträge und Steuertarife finden Sie im Downloadbereich. http://www.ndeex.de/download/Erbschaftsteuer_2009.html ...



CBM Deutschland legt Erbrechtsbroschüre neu auf

Die Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. aus 64625 Bensheim (www.cbm.de), die 2008 ihren 100. Geburtstag feierte, hat ihre Erbrechtsboschüre „Der Letzte Wille kann Berge versetzen“ neu aufgelegt. CBM hilft blinden und behinderten Menschen weltweit mit zahlreichen Projekten. Mit dem Ratgeber „Der Letzte Wille kann Berge versetzen; Vorsorgen, vererben und erben – ein Ratgeber“ gibt die Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. ihren aktuellen und zukünftigen Spendern Wissenswertes zum Thema Erben, Vererben, T ...



Durchbruch bei der Erbschaftsteuerreform: Die neuen Regelungen

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich am heutigen Donnerstagabend auf einen Kompromiss geeinigt. Selbstgenutztes Wohneigentum bleibt steuerfrei, wenn der überlebende Ehepartner oder die Kinder in dem Haus wohnen bleiben. Bei Kindern gilt die Beschränkung, dass eine Wohnfläche von 200 Quadratmetern nicht überschritten werden darf. Weiter vereinbarten Union und SPD, dass Familienbetriebe ganz steuerfrei vererbt werden können, wenn sie zehn Jahre lang unter Erhalt der Arbeitsplätze fortgeführt werden. Wird ein Unternehmen vom Erben nur siebe ...



Gemeinschaftliches Testament trotz Einzelurkunde

Ein gemeinschaftliches Testament kann im Einzelfall vorliegen, wenn die Ehegatten sich in getrennten Urkunden jeweils zu Alleinerbn einsetzen und in gemeinschaftlich abgefassten, mit "Zusatz zum Testament" und "Nachtrag zum Testament" bezeichneten Urkunden weitere Verfügungen treffen. Für ein gemeinschaftliches Testament ist es nicht ausreichend, dass Ehegatten in getrennten Urkunden am selben Tag und Ort im Wesentlichen inhaltsgleiche Verfügungen getroffen haben. ...



NDEEX-Mitglieder bei Telefonaktion für CBM Deutschland

Am 05. und 06.11.2008, ab 10.00 Uhr, veranstaltet die Christoffel-Blindenmission e.V. Deutschland (CBM) in der Zentrale in Bensheim, für alle Spender und Unterstützer eine Telefonaktion zum Thema „ERBRECHT“.Am Telefon stehen unsere Mitglieder, die Fachanwälte für Erbrecht Wolfgang Roth und Thomas Maulbetsch, Obrigheim und Fürth/Od., zur Verfügung, um erbrechtliche Fragen kompetent und verständlich zu beantworten.Weitere Hinweise s. "Veranstaltungen"Das ist di ...



Weiter Streit um Freibeträge

Es sah gut aus: Die SPD zeigte sich bei der Erbschaftsteuer kompromissbereit, auch die Union war optimistisch. Aber nun hat sich die Koalitionsrunde erst mal auf Donnerstag, den 08.10.2008, vertagt. Streitpunkt sind derzeit die Freibeträge für Erben.Beim Spitzentreffen am gestrigen Montag konnte sich die Koalition wieder nicht auf eine Reform der Erbschaftsteuer einigen. Es gebe noch keine Übereinstimmung über die Freibeträge, die Angehörige von der Steuer verschonen sollen, sagte der SPD-Finanzexperte Florian Pronold der Nachrich ...



Auszeichnungen:

Magazin FOCUS
Magazin Wirtschaftswoche

Fachbuchautor:

Beck Verlag
Linde Verlag - Stern-Ratgeber

Mitglied:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V.
Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V.