nach oben
Erfahrungen & Bewertungen zu Erbrecht München - Bernhard F. Klinger - Fachanwalt für Erbrecht

Tipps & News

Fachanwalt – Spezialist ‑ Experte – Interessenschwerpunkt ‑ Tätigkeitsschwerpunkt

STIFTUNG WARENTEST: Anwaltssuche - Der beste Weg zum Anwalt

Viele Rechtsfragen lassen sich ohne Beratung durch einen Anwalt nicht lösen. Die Suche nach einem qualifizierten Rechtsanwalt, der Ihre erbrechtlichen Interessen erfolgreich wahrnimmt, ist keine leichte, aber ‑ bei guter Recherche ‑ durchaus lösbare Aufgabe. Zunächst ist die Verwirrung groß: Benötigen Sie nun für Ihr Anliegen einen „Fachanwalt für Erbrecht“ oder besser einen „Erbrechtsexperten“. Und was zeichnet eigentlich einen „Spezialisten für Erbrecht“ aus? Doch damit nicht genug: Standesrechtlich z ...



Wann darf sich ein Fachanwalt „Spezialist für Pflichtteilsrecht“ nennen?

Bernhard F. Klinger ‑ Spezialist für Pflichtteilsrecht

Wann darf sich ein Fachanwalt „Spezialist für Pflichtteilsrecht“ nennen? Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 05.12.2016 entschieden, „dass die Bezeichnung "Spezialist" nach § 7 Abs. 1 S. 2 BORA nur dann zulässig ist, wenn der Rechtsanwalt auf dem Fachgebiet über besondere Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt. Diese Kenntnisse müssen nachweisbar ...



Wann darf sich ein Fachanwalt „Spezialist für Testamentsgestaltung“ nennen?

Bernhard F. Klinger - Spezialist für Testamentsgestaltung

Wann darf sich ein Fachanwalt „Spezialist für Testamentsgestaltung“ nennen? Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 05.12.2016 entschieden, „dass die Bezeichnung "Spezialist" nach § 7 Abs. 1 S. 2 BORA nur dann zulässig ist, wenn der Rechtsanwalt auf dem Fachgebiet über besondere Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt. Diese Kenntnisse müssen&nb ...



Gestaltungsratschläge zum Ehegattentestament

Das Berliner Testament – Expertentipps zur Fehlervermeidung (Teil 1)

Ehegatten legen ihren letzten Willen häufig in der Weise nieder, dass für den ersten Erbfall der längerlebende Ehegatte als Alleinerbe eingesetzt wird und für den zweiten Erbfall die gemeinsamen Kinder als Schlusserben bestimmt werden. Bernhard F. Klinger, Fachanwalt für Erbrecht in München weiß, dass sich dieses sogenannte Berliner Testament bei Ehepaaren mit Kindern großer Belie ...



Gestaltungsratschläge zum Ehegattentestament

Das Berliner Testament – Expertentipps zur Fehlervermeidung (Teil 2)

Das sogenannte Berliner Testament erfreut sich bei Ehepaaren mit Kindern großer Beliebtheit. Bernhard F. Klinger, Fachanwalt für Erbrecht in München weiß, dass gerade juristische Laien sich über die besonderen Wirkungen eines Berliner Testamentes nicht bewusst sind und viele wichtige Klauseln gar nicht kennen. Der Erbrechtsexperte erklärt deshalb in diesem Beitrag folgende Fragen: Kann der überlebende Ehegatte bei einem Berliner Testament zwischen dem ersten un ...



Gestaltungsratschläge zum Ehegattentestament

Das Berliner Testament – Expertentipps zur Fehlervermeidung (Teil 3)

Erbrechtsexperte Bernhard F. Klinger, Fachanwalt für Erbrecht in München erklärt in diesem Beitrag, welche Möglichkeiten bestehen, bei einem Berliner Testament, die Pflichtteilshaftung des längerlebenden Ehegatten gegenüber den Kindern zu reduzieren. Begrenzung des Pflichtteilsrisikos beim Berliner Testament Die wechselseitige Alleinerbeneinsetzung der Eheleute für den ersten Erbfall führt zwar zu einer umfassende ...



Gestaltungsratschläge zum Ehegattentestament

Das Berliner Testament – Expertentipps zur Fehlervermeidung (Teil 4)

Erbrechtsexperte Bernhard F. Klinger, Fachanwalt für Erbrecht in München erklärt in diesem Beitrag wie bei einem Berliner Testament einem Streit unter Miterben vorgebeugt werden kann. Anordnungen für die Nachlassteilung unter Miterben  Eltern können ihre Kinder durch ein Testament als Miterben für den Schlusserbfall einsetzen und gleichzeitig Vorgaben treffen, wie der Nachlass aufzuteilen ist oder auch d ...



Der Verzicht im Erbrecht

Erbverzicht, Pflichtteilsverzicht, Zuwendungsverzicht

Bei der Gestaltung letztwilliger Verfügungen und der vorweggenommenen Erbfolge haben erbrechtliche Verzichtsverträge eine große praktische Bedeutung. Bernhard F. Klinger, Fachanwalt für Erbrecht in München, erläutert, dass diese Institute in der Praxis oft nicht hinreichend präzise voneinander abgegrenzt werden und welche Rechtswirkungen hierdurch eintreten. ...



Anrechnung und Ausgleichung von Zuwendungen auf den Pflichtteil

Pflichtteilskürzung wegen Eigengeschenken

Die Abkömmlinge (also Kinder und Enkelkinder), der Ehegatte und – bei kinderlosten Erblassern – auch dessen Eltern können im Falle der Enterbung durch den Erblasser Pflichtteilsrechte gegen den bzw. die Erben geltend machen. In Betracht kommt dabei ein sogenannter ordentlicher Pflichtteilsanspruch (§ 2303 BGB), der aus dem Nettonachlass errechnet wird und ein Pflichtteilsergänzungsanspruch ...



Ausschlussfrist beim Pflichtteilergänzungsanspruch

Pflichtteil aus Schenkungen des Erblassers

Die Bestimmung des § 2325 BGB schützt den Pflichtteilsberechtigten dagegen, dass sein ordentlicher Pflichtteil (§ 2303 BGB) durch lebzeitige Schenkungen des Erblassers umgangen wird. Ziel dieser Norm ist es ‑ so Bernhard F. Klinger, Fachanwalt für Erbrecht aus München ‑ „Schleichwege am Erbrecht vorbei“ zu verhindern. Hierzu gibt der Gesetzgeber dem Pflichtteilsberechtigten einen Ergänzungsanspruch gegen den Erben, ersatzweise gegen den Beschenkten (§ 2329 BGB), ...



Auszeichnungen:

Magazin FOCUS
Magazin Wirtschaftswoche

Fachbuchautor:

Beck Verlag
Linde Verlag - Stern-Ratgeber

Mitglied:

Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten e.V.
Netzwerk Deutscher Testamentsvollstrecker e.V.